Neuigkeiten


A K T U E L L  

Stellenangebot

Wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in) ab 1.3.2018 gesucht

Selbstevaluierung in der Regionalentwicklung

Forschungsgruppe ART berät und unterstützt regionale Akteursgruppen bei der Zwischenbewertung ihrer lokalen / regionalen Entwicklungsstrategien

Soziale Landwirschaft

Soziale Landwirtschaft, neue Dienstleistungen und regionale Wertschöpfungspartnerschaften wichtiges Thema bei Ergebnispräsentation des Forum Diversifizierung in Bayern (StMELF-Pressemitteilung)

 

Weitere Informationen zu ausgewählten Projekten finden Sie hier:

Ex post-Bewertung ELER Bayern 2007-2013

Evaluierung Ökolandbau »

Diversifizierungshandbuch »

Handbuch Selbstevaluierung »

 

Unsere Arbeitsweise

.

 

  • interdisziplinär und Sektor übergreifend – durch Einbindung von Wissenschaftlern
    unterschiedlicher Fachrichtungen und der Orientierung auf integrierte Entwicklungsansätze.
  • praxisbezogen und umsetzungsorientiert - aufgrund enger Kontakte zu Akteuren,
    regionalen Beratungs- und Verwaltungsstellen sowie den politischen Trägern auf allen relevanten Ebenen.
  • vernetzt und mit europäischer Perspektive - Dank der Einbindung in
    Forschungs- und Evaluations-Netzwerke auf nationaler und europäischer Ebene.

 


Unsere Orientierung

.


Nachhaltige Entwicklung hat auch eine räumliche Dimension.  Nur ein faires Miteinander von Stadt und Land und die Berücksichtigung der jeweiligen Besonderheiten eröffnen Entwicklungschancen für alle. Voraussetzung für eine ausgewogene gesellschaftliche Entwicklung sind deshalb sowohl attraktive urbane Zentren als auch intakte ländliche Räume mit ihren vielfältigen Ressourcen.

Gerade in ländlichen Regionen spielen die multifunktionalen Leistungen der Landwirtschaft eine wichtige Rolle – als Grundlage für Wertschöpfung und Beschäftigung, Versorgung, Umweltsicherung und die Stabilisierung sozialer Netzwerke. Deshalb muss eine nachhaltige Regionalentwicklung Sektor übergreifend angelegt sein und die spezifischen Stärken und Schwächen der Regionen in den Vordergrund stellen.


Unsere Kompetenzen

.


Die Arbeitsschwerpunkte von art liegen in der Analyse und Bewertung landwirtschaftlicher Entwicklungspfade, an der Schnittstelle zwischen Stadt und Land und der Bedeutung ländlicher Räume für Wirtschaft und Gesellschaft. Im Fokus steht die Frage, wie und mit welchen Instrumenten eine nachhaltige dezentrale Entwicklung von Regionen unterstützt werden kann – im nationalen und europäischen Kontext, aber auch im Rahmen der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.


Wir richten unsere Arbeit darauf aus, 

  • der ländlichen Wirtschaft Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung aufzuzeigen
  • die Landwirtschaft mit ihrer Funktionsvielfalt im ländlichen Raum fest zu verankern
  • Regionen auf dem Weg zu selbst bestimmter Entwicklung zu unterstützen.

Analyse

  • Analyse agrarsektoraler und räumlicher Entwicklungsprozesse sowie deren Ursachen und Folgen
  • Erstellung regionaler Stärken-Schwächen-Profile
  • Abschätzung von Entwicklungspotenzialen
  • Quantifizierung einzelwirtschaftlicher und regionaler Erfolgsfaktoren.

Regionalberatung

  • Entwicklung potenzial- und engpassorientierter Konzepte auf kommunaler und regionaler Ebene, beteiligungs-basierte Erarbeitung regionaler Entwicklungsstrategien
  • Begleitung und Evaluierung regionaler Entwicklungsprozesse
  • Implementierung von Regionalmanagements
  • Beratung und Qualifizierung von Akteuren
  • Kompetenzentwicklung von regionalen Zielgruppen

Politikberatung

  • Konzepte zur Flankierung des landwirtschaftlichen und regionalen Strukturwandels
  • Erarbeitung von Gestaltungsvorschlägen für agrar-, regional- und umweltpolitische Förderprogramme
  • Vorschläge zur Weiterentwicklung regionaler Entwicklungsstrategien (z.B. LEADER)

Bewertung

  • Evaluation der Ziele, Instrumente und Wirkungen sektoraler Programme
  • Wirkungsanalyse und Bewertung von Fördermaßnahmen
  • Bewertung integrierter Entwicklungsstrategien für ländliche Räume
  • Unterstützung von Regionen beim Einsatz von Selbstevaluierungsinstrumenten.



Unsere Auftraggeber

.

  • Ministerien für Landwirtschaft, Wirtschaft, Umwelt und Ländlichen Raum
  • Europäische Union
  • EU-weite Forschungskonsortien
  • Bundes- und Landesanstalten für Landwirtschaft und Ernährung
  • Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
  • Landkreise, kommunale Zusammenschlüsse
  • Regionale Aktionsgruppen

Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf · Steingruberstraße 4 · 91746 Weidenbach-Triesdorf · Tel. 09826 333-177 · E-Mail: info@fg-art.de