Neuigkeiten


A K T U E L L  

Weiterentwicklung von Maßnahmen der ländlichen Entwicklung
Beitrag zur Großen Fachtagung Geoinformation und Landentwicklung des MLR Baden-Württemberg (24./25.6.2015)

Starke ländliche Räume in Baden-Württemberg - Gezielte Strukturförderung für die Zukunft Akademieabende vor Ort (6.10.15.; 15.10.15 und 21.10.15)

 

"Erfolgsfaktoren und Schwachstellen regionaler Ökoaktionspläne - Beispiele aus Deutschland und Frankreich", Vortrag Biofach Kongress Nürnberg (11.2.2015), Forschungsgruppe ART in Kooperation mit ifls, Ecozept und Thünen-Institut.

 

Weitere Informationen zu aktuellen Projekten finden Sie hier:

Evaluierung Ökolandbau »

Diversifizierungshandbuch »

Handbuch Selbstevaluierung »

 

Forschungsgruppe art

.


Die ländliche Welt steht in einem permanenten Veränderungsprozess. Vor allem externe Einflüsse gewinnen an Bedeutung: Weltweiter Wettbewerb, Bevölkerungsentwicklung und Klimafolgen. Aber neue Herausforderungen bergen nicht nur Risiken. Sie können auch Chancen sein, wenn sie erkannt und genutzt werden. Doch wie können ländliche Regionen aktiv mit solchen Herausforderungen umgehen? Wie lassen sich die Potenziale ländlicher Räume besser in Wert setzen? Wie gelingt es, die Bevölkerung für die Entwicklung ihrer Region zu mobilisieren und gemeinsam Anpassungsstrategien zu entwickeln?

Seit 1996 steht die Entwicklung ländlicher Räume im Zentrum der Arbeit der Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf.
Das Aufgaben Spektrum reicht  von der Analyse sektoraler und regionaler Strukturen über die Erstellung von Konzepten zur Bewertung von Projekten und  Programmen. Beratung, Qualifizierung und Kompetenzentwicklung von Akteuren und Regionen nehmen dabei einen großen Raum ein.


Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf · Steingruberstraße 4 · 91746 Weidenbach-Triesdorf · Tel. 09826 333-177 · E-Mail: info@fg-art.de